Risiko hagelintensiver Unwetter nimmt zu im Südwesten

In den letzten Jahren ist das Risiko hagelintensiver Unwetter in Deutschland deutlich gestiegen. Grund dafür ist die Zunahme feuchter Südwestwetterlagen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von Schadendaten aus der Sach- und Kaskoversicherung der Jahre 1998 bis 2013, die Naturgefahren-Experten der Deutschen Rück unter die Lupe genommen haben.

Die Risikodaten und der Hagelsturm vom 28.07.2013,  der unter anderem in den Landkreisen Reutlingen, Tübingen und Esslingen Schäden in Milliardenhöhe verursacht hat, hat die WGV-Versicherung nun dazu bewogen, ab 2015 den Einsatz eines Hagelabwehrfliegers zu finanzieren, um damit künftige Großschäden durch Hagel zu vermeiden. Bei der Hagelabwehr gilt der Rems-Murr-Kreis als Vorreiter. Hier sind seit 1980 Hagelfliegern als aktuell bestmögliche Maßnahme gegen Hagelunwetter im Einsatz, wodurch die Schäden stark zurückgegangen sind. Mehr zu den Hagelfliegern unter
www.stuttgarter-nachrichten.de